Bild Buchcover

Wie viele Ausländer leben in Deutschland? Sind Ausländer krimineller als Deutsche? Ist die multikulturelle Gesellschaft gescheitert? Wird Deutschland „islamisiert“? Sind die meisten Asylbewerber Wirtschaftsflüchtlinge? Und schließlich: Ist Deutschland ein Einwanderungsland?
Das Thema Ausländerpolitik hat nach Meinungsumfragen für die Bundesbürger die höchste Priorität. Doch Mythen und Legenden bestimmen oftmals die Diskussion, nicht nur im Umfeld von Pegida. Dem will dieses Buch abhelfen. Anschaulich und leicht verständlich führt es in die wichtigsten Daten, Fakten, Zusammenhänge und Entwicklungen ein – eine wichtige Orientierungshilfe für eine aufgeheizte Debatte.

Die LpB Aktuell

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt. Demnächst wird dieser Bereich um die Punkte "Aktuelle Veranstaltungen" und erweitert. Wir freuen uns also auf Ihren nächsten Besuch.

Mehr als 250.000 Euro pro Jahr für Schülerfahrten zu KZ-Gedenkstätten

Bethe-Stiftung und Kultusminister Stephan Dorgerloh unterzeichneten Kooperationsvereinbarung

In Sachsen-Anhalt sollen Schülerfahrten zu KZ-Gedenkstätten im heutigen Polen künftig zusätzlich unterstützt werden. Kultusminister Stephan Dorgerloh und die Bethe-Stiftung haben dazu am 7. Januar 2016 in Magdeburg eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Danach können künftig Schülerfahrten an allen weiterführenden Schulen gefördert werden. Ziel ist, dass sich Schülerinnen und Schüler an historischen Orten mit dem Nationalsozialismus und den Folgen des Zweiten Weltkriegs auseinandersetzen.

Mehr>>>

Landeszentrale unterstützt OneWorld! weiterhin

Offener Kanal Magdeburg; OneWorld2015 (Foto: Engelhardt)
Team OneWorld! (Foto: Engelhardt)

oneworld!, das interkulturelle Magazin aus dem Offenen Kanal Magdeburg geht weiter

Das erste interkulturelle TV-Magazin für Magdeburg und Sachsen-Anhalt in Trägerschaft des Offenen Kanals Magdeburg und der Integrationshilfe Sachsen-Anhalt e.V. geht weiter. Nach einem halben Jahr Pause wurde heute Nachmittag das nächste Jahr für oneworld! offiziell gestartet. Im Offenen Kanal Magdeburg trafen sich Redaktionsmitglieder, Pressevertreter, Projektpartner und Förderer, um das Projekt kennenzulernen und den Auftakt der zweiten Runde von oneworld! zu feiern. 

Die Projektleiterin Vesile Saritas gab gemeinsam mit dem technischen Leiter Hovhannes Martirosyan einen Vorgeschmack auf die nächsten Monate. Das Magazin wird zukünftig Beiträge in Kategorien wie „Portraits“, „Lebensgeschichten“ und „Internationale Küche“ bringen, monatlich eine große Redaktionskonferenz und wöchentliche kleine Redaktionstreffen durchführen. „Wichtig ist vor allem die Begegnung. Denn Begegnungen können Türen, sogar Tore öffnen“, ist die 23-jährige Journalistik-Studentin überzeugt.

Auch Maren Sieb, Geschäftsführerin der Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt und Förderin des Projektes, wünschte der interkulturellen Redaktion alles Gute und bezeichnete das Projekt als vorbildhaft auch für andere Medien. 

oneworld! sind Menschen aus aller Welt, die zeigen wollen, dass Magdeburg eine Stadt und Sachsen-Anhalt ein Land ist, in dem  das Zusammenleben von  Menschen aus aller Welt gelingen kann. Die bisherigen Redaktionsmitglieder kommen beispielsweise aus Mali, Afghanistan, Kosovo, Ukraine, Deutschland und Armenien. Und oneworld! sucht beständig nach weiterer Unterstützung.

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, junge Freiwillige aus Magdeburg, Studierende aus Magdeburg  und der Welt arbeiten zusammen in einem Magazin, berichten aus bekannten und unbekannten Welten und zeigen die unterschiedlichen Lebenswelten in Magdeburg und Sachsen-Anhalt. Die Themen sind Interkulturelles, Migration, Integration, Respekt und Völkerverständigung.

In gemischten Teams erarbeiten die Teilnehmenden von der Idee, dem Konzept über die Organisation der Drehtermine sowie deren Durchführung bis zur Sichtung und zum Schnitt des Materials jeden Beitrag gemeinsam und je nach Fähigkeiten eigenständig. 

Die Hauptziele von oneworld! sind das Kennenlernen und Akzeptieren verschiedener Kulturen und die Schaffung von Öffentlichkeit.

oneworld! wird gefördert von der Lotto-Toto-GmbH Sachsen-Anhalt, der F.C. –Flick-Stiftung, der Landeszentrale für politische Bildung, dem Bistum Magdeburg und der Stadtsparkasse Magdeburg.

Facebook: http://www.facebook.com/groups/oneworldmd
E-Mail: oneworld(at)ok-magdeburg.de
Projektleitung: Vesile Saritas, +49/176/2742098
Pressekontakt: Kloot Brockmeyer, +49/176/56919363

Neu: E-Book "Herbst der Entscheidung"

Banner Buchcover "Herbst der Entscheidung"
Buchcover "Herbst der Entscheidung"

Die 'Graphic Novel' jetzt als E-Book hier downloaden!

Leipzig im Herbst 1989: Der 17-jährige Abiturient Daniel, Sohn staatstreuer Eltern, soll sich – um studieren zu können – zu drei Jahren Armeedienst verpflichten. Er überwirft sich mit seinem Vater, haut von zu Hause ab, taucht in die Bürgerbewegungsszene ein, verliebt sich in eine der Akteurinnen und gerät immer tiefer in den Sog der Ereignisse der Friedlichen Revolution, die die DDR grundlegend verändern sollte. 

Eine Geschichte über das Erwachsenwerden und das Erwachen politischen Bewusstseins in stürmischen Zeiten. 

DOWNLOADHINWEISE

Zum Betrachten des E-Book Plus muss der Leser das Dokument in eine Leseapp seiner Wahl importieren. Wichtig: Diese App muss mit dem neuesten Standard (Epub 3.0, Fixed Layout, Enriched Content) umgehen können. Falls eine derartige App noch nicht installiert ist, kann diese einfach und natürlich kostenfrei im Google Play Store heruntergeladen werden. 

Für die Apple-/iOS-Umgebung kann der Einfachheit halber die Standardleseapp des Systems benutzt werden, sofern die iOS-Version aktuell gehalten wurde. Falls dies nicht der Fall ist, kann auch für die iOS-Umgebung der Gitden Reader im Appstore kostenfrei heruntergeladen werden.   

Für Desktop-Systeme (Windows, Linux oder Mac-Rechner) funktioniert ebenfalls jede Lesesoftware (Epub 3.0, Fixed Layout, Enriched Content), als Programmtipp > Azardi-Reader (http://azardi.infogridpacific.com/). 

DOWNLOADLINKS (via Dropbox)

Android-Version hier

Apple-/iOS-Version hier